tee

Meine Mutter holte die Post aus dem Kasten und ihr Blick blieb auf einem dicken, braunen Umschlag heften. ‚Wer ist Klaus Monster?‘ (Sehr undeutlich geschrieben, muss ich ja zugeben :P )

‚Uiii, mein Tee ist da!‘, beantworte ich ihre Frage und schnappte ihr den Umschlag aus der Hand. Ich zog sechs kleine Döschen aus dem Umschlag und zeigte sie meiner Mutter.

‚Was ist das?‘, fragte meine Mutter.

‚Tee. Instant Tee. Du kippst Wasser und diese Flüssigkeit in eine Tasse und hast Tee.‘, erklärte ich.

‚Bist du dir sicher dass das nur Tee ist? Wer ist dieser Klaus? Bist du dir sicher das dort keine Drogen oder sowas drinne sind?…‘ Ein Fluss aus Fragen. Jedes einzelne Hirngespinst formte sie zu einer Frage.

‚Drogen? Oh bitte, das ist Tee! Die Firma hat auch ’ne Internetseite, das ist total legal!‘

‚Und wieso schickt er dir die einfach so? Wer bezahlt das Porto? Wenn da Drogen drinne wären, würde es eh keiner merken, es gibt ja sowas wie ein Postgeheimnis!‘

Nach dem ich ihr alles sorgfältig erklärt hatte war sie immer noch genauso misstrauisch…Wayne! Klaus war so lieb und hat mir Tee der Firma Verity geschickt – zum Probieren. Bis jetzt bin ich zwar noch nicht dazu gekommen, aber was ich von der neuen Form des teehaltigen Getränkes halte, werde ich euch demnächst hier mitteilen! Nochmals vielen Dank an Klaus!

Um genau zu seinen lag heute wieder ein Umschlag aus Karlsruhe im Briefkasten, aber dazu in einem anderen Beitrag.

zwinker

Advertisements