bad2

Der 6. 1. 2009… nach dem füllenden Essen und der wenigen Kundschaft wurde ich müde und müder. Ich hielt es nicht mehr aus und studierte die hochkomplizierte Technik der Senseomaschine und es kam ein halber Becher nach Caramel-duftendes Gebräu dabei raus. Mit Milch verfeinert nahm ich ihn mit nach vorne zum Kassenschalter. Da er so süßlich duftete, hielt ich Zucker nicht für notwendig. Der erste Schluck brachte mich zurück in die bitterschmeckende Realität der künstlichen Aromen. Mit 3 Würfeln Zucker besserte ich die Fabrikscheiße aus. Etwas was nach Caramel richt, aber nicht schmeckt…eklig!

Wir haben momentan die ‚Dicke Prozente‘-Aktion, das bedeutet: Bücher neu auszeichnen, umräumen etc. Aber Ordnung bitte. Montag ist Inventur und einer der großen Chefs rückt an. Aber hey, so schlimm ist es nicht, außer es wäre Storecheck, dann müsste ich Bestseller und sowas lernen. Ach Moment!, heute kam ja die Durchsage das in 3 Tagen ein spontaner Storecheck angeordnet wurde… *grml*

Ich war froh als ich um 17 Uhr Feierabend hatte. Nun musste ich noch eine Stunde warten, dann würde ich mit meiner Mama nach Hause fahren. Ich bummelte noch etwas im Einkaufscenter. Kurz vorm Ausgang kam ich bei SIX-Schmuck vorbei die WSV hatten und zwei tolle Taschen auf je 5 Euro reduziert… ich konnte mich nicht entscheiden, welche ich nehmen sollte. Also nahm ich einfach beide und ein Nietengürtel für 3 € dazu.

Das hatte ich mir nach so einem blöden Tag echt verdient. Jedoch sprengt es wieder mein neuen Vorsatz: Sich in der Woche nur EINMAL was zu gönnen, um halt sparsamer zu sein, und diese Woche habe ich schon bei einem Onlineshop bestellt hatte und zu meiner Ermahnung an das schlechte Gewissen fand ich daheim in meinem Mailordner auch die Versandbestätigung. Als ich bei meiner Mama in die Praxis trat, fiel mir wieder ein, das Mama selbst auf den Bus angewiesen war, da Polo ja streikte. Naja Papa hat uns dann doch abgeholt.

The End.

hmz

Advertisements