Ich musste heute zur Argentur für Arbeit bezüglich einem Nachweis, dieses schwarz auf weiß bestätigt das ich noch ausbildungssuchend bin. Gleich als erstes wird mir vom netten Herren hinter dem Schalter ein ahnungsloser Blick zugeworfen, als ich ihm mein Anliegen schilderte. Sehr ermutiegend. Nach 3 Minuten suchen in seinem Computer, zog er einen schönen buntfarbenen Bogen aus der Schublade und verdonnerte mich zum Ausfüllen und schickte mich in die falsche Richtung. Schnell ausgefüllt wartete ich eine halbe Stunde in der falschen Abteilung und belauschte die untätigen Beraterdamen, die nix besseres zu tun hatten als über Kollegen abzulästern. Wieder beim netten verwirrten Herrn angelangt, wieß er mich dieses mal ansatzweise richtig. Nun saß ich vor einer patziegen Dame, die alles dafür tat, mich los zu werden. Kurz mein Anliegen geschildert, simbolisierte sie ihre Unlust mit einem abweisenden Augenrollen und hämmerte schweigend auf ihre Tastertur ein. Ich beobachtete wärend dessen zwei erneut untätig plaudernde Damen am Nachbartisch. Schlussendlich meinte sie, sie könne mir sowas nicht aushändigen, das müsse irgendjemand anderes tuen. Ich betonte die Dringlichkeit meines Anliegen und wollte ihr das Schreiben, was mein Vater mir mitgegeben hatte, vorzeigen. Doch mit einer abdankenden Handbewegung und den Worten ‚ Das ist für uns nicht relevant.‘ blockte sie erneut ab. Doch ich gab nicht auf. Ich erklärte es ihr erneut und fragte sie nach neuen Lösungsvorschlägen und schlussendlich wurde ich mit einem neuen Formular rausgeschickt. Das Formular ausgefüllt stellte ich mich wieder an den total überfüllten Schalter mit dem netten Herrn an. Man könnte ja auch eine der untätigen Damen von vorhin an den leeren Schalter daneben positionieren, dann ginge es vielleicht etwas schneller. Als ich endlich an der Reihe war übergab ich das Formular dem netten verwirrten Man, der mich erneut ahnungslos anstarrte, als hätte ich ihm einen toten Fisch in die Hand gedrückt. Ich erklärte ihm, das ich mit dem Fomular zu ihm geschickt wurde, was er anscheinend für unfassbar hielt. Nach kurzen Telefonat mit der Dame die mich rausgeeckelt hat, erklärte er mir kurz und knapp das ich in den nächsten 10 Tagen von der Argentur Post bekäme, was die ganze Sache dan klären sollte. Ich verließ wutentbrannt, aber nichts anmerkend, das Gebäude.

Später versuchte ich telefonisch noch einmal mehr zu erreichen, doch ich wurde nur von Warteschleife in Warteschleife gefädelt und es kam nix weiter dabei raus.

Advertisements