raab.png

Diesen Samstag hatten mein Freund und ich beschlossen Geld zu sparen, also verbrachten wir den Abend zu Haus. Das Fernsehprogramm bot ‚Schlag den Raab‘ an: ohne Widerspruch angenommen. Bis zu diesen Abend habe ich die Sendung noch nie vollständig geschaut. Es ging um 1,5 Millionen, wer will die nicht haben? Doch nun Frage ich mich: Ist die Chance auf soviel Geld durch Kauf eines Lottoloses größer oder durch die, sich bei dieser Sendung zu bewerben, von Tausenden in die nähere Auswahl zu gelangen, telefonisch durch Zuschaueranrufe ausgewählt zu werden (auch fraglich ob dies nicht manipulierte Statistiken sind) und dann den eingeprobten Raab zu besiegen? Ich glaube kaum, dass der Raab solch ein Multitalent ist, dass er das alles einfach so aus dem Ärmel schütteln kann. Das hat man sehr bei der Befragung von Elton gemerkt, da er 6 von 7 Fragen beantworten konnte, bevor die Frage überhaupt beendet wurde. Seeeehr merkwürdig! Und auch einige Sportarten wo er weit überlegen war, gegen einen Sportlehrer! Nunja ich meine, der Gegenspieler ist natürlich auch sehr nervös, da es zu einen um sehr viel geht und zum anderen die ungewohnte, öffentliche Situation. Und das hat man dem Armen am Ende auch sehr angemerkt. Aber ich glaube, das der Raab schon vorher die Aufgaben wusste und sich darauf vorbereiten konnte. Es ist eine Strategie, damit der Gewinn in der nächsten Show größer ist und die Einschaltquoten, Bewerberzahlen und Puplikumszahlen steigen. Das ist doch alles Taktik!

Advertisements